//header war ursprünglich hier
Durch das Jahr

Januar 2021

Wow, der vierte Januar-Artikel! So lange schreibe ich nun schon diesen Blog und es wird mir einfach nicht langweilig. Denn jedes Jahr ist anders und auch dieser Januar ist anders, als die drei Jahre zuvor. Nicht nur, weil es der Corona-Winter ist, nein, in diesem Januar wühle ich mich auch wieder durch meine Notizen der Gartentagebücher und lerne.

Zum Beispiel, dass ich in diesem Jahr mit der Aussaat vieler Sorten später beginne. Es hat sich schon im letzten nicht mehr gut angefühlt, so viele Lampen mehrere Stunden am Tag laufen zu lassen, um die Blühzeit mit künstlichem Licht zu verfrühen. Letztes Jahr hatte ich noch zwei Boxen mit je drei Lampen. In diesem Jahr soll es nur noch eine Box sein.

Der Garten ist im Winterschlaf

In diese Box kommen Löwenmäulchen, Rudbeckia und Eukalyptus, die ich Ende Januar aussäe und ich lasse etwas Platz für Levkojen, die dann Anfang Februar hinzukommen. Da alle recht langsam wachsen, säe ich sie in kleine Blöcke, das reicht von der Erde bis März/April, wenn ich sie auspflanze.

Wicken säe ich bereits Mitte Januar. Sie stehen einfach draußen, von Anfang an und keimen, wann sie es für richtig halten – schauen wir mal! In den letzten Jahren hatte ich immer weniger Wicken, weil sie sich für mich als Schnittblume nicht rentiert haben. Da ich keine Blumen mehr verkaufe, bekommen sie in diesem Jahr wieder viel Platz im Garten, da sie einfach wunderschön sind, toll durften und super als Sichtschutz dienen.

Kiste unter Licht

Ja, und da ist sie natürlich auch wieder – die Vorfreude! Der Tatendrang lässt noch auf sich warten, aber ich freue mich aufs Aussäen, hoffe auf die ersten Keimlinge und stelle mir vor, wo ich sie hinfplanze. Auch in diesem Jahr wird das neue Gartenhaus weiter ein Projekt bleiben. Es soll weitere Fenster bekommen, eine Sturmsicherung, der Boden muss geschliffen werden, die Türen neu ausgerichtet, eine Küchenzeile und im Herbst dann ein Kamin, so dass wir im nächsten Winter ein kleines, warmes Häuschchen fürs Wochenende haben. Und dieses Haus soll natürlich in einem üppig blühenden Garten stehen!

9 Comments

  • Reply
    Kerstin
    19. Januar 2021 at 16:34

    Oh wie schön! Ich kann es jetzt auch langsam nicht mehr erwarten. Werde mich in den nächsten Tag dank Deiner Infos mal an Winteraussaaten probieren und nächste Woche baue ich dann die Regale wieder auf und fange indoor an, auch mit dem Gemüse. Mein Hauptaugenmerk möchte ich dieses Jahr mal auf Löwenmäulchen richten. Die hatte ich schon mal, aber ich glaube die hatten es nie bis ins Beet geschafft. Die waren ja so klein und zart und ich habe in dunkler Erinnerung das die irgendwann hinüber waren. Mal sehen ob es dieses Jahr besser klappt.
    Ich wünsche Dir viel Freude bei den ersten Aussaaten und das der Tatendrang auch bald wieder kommt!
    Herzliche Grüße Kerstin

    • Reply
      Katharina
      20. Januar 2021 at 19:20

      Liebe Kerstin, da haben wir das gleiche Timing! Ich beginne auch am Wochenende mit der Indoor-Aussaat und auch Löwenmäulchen 🙂 Die brauchen einfach eeewig, sind so lange so klein und zart, die brauchen einfach lang. Aber dann, wenn sie raus drüfen geben sie Gas und blühen wochenlang. Es lohnt sich also! Ganz viel Spaß!

  • Reply
    Marlene
    5. Februar 2021 at 9:44

    Hallo Katharina,
    danke für das Teilhaben-lassen an deinem Blumengarten! Ich habe mir nun schnell Wicken bestellt und habe eine Frage: säst du die dann draußen oder erst drinnen? Bei uns ist es richtig frostig – keimen die trotzdem??? Viele Grüße Marlene

    • Reply
      Katharina
      5. Februar 2021 at 9:47

      Hallo Marlene, ja wenn es so frostig ist wie gerade bei uns im Norden würde ich empfehlen, sie drinnen keimen zu lassen und dann tagsüber rausstellen. Wenn es richtig kalt wird Nachts, also so unter -5 Grad, würde ich sie nachts auch reinholen – sicher ist sicher. Viele Grüße!

  • Reply
    Elina
    12. Februar 2021 at 11:22

    Liebe Katharina,
    ich habe nun alle deine Gescihchten hier gelesen und wollte mich mal bedanken! Du schreibst so schön! Da bekomme ich richtig Lust auf meinen kleinen Garten und möchte ganz ganz viele Blumen aussäen! Vielen Dank dafür,
    deine Elina

    • Reply
      Katharina
      14. Februar 2021 at 20:43

      Liebe Elina,
      oh vielen Dank, das freut mich sehr! Dann wünsche ich dir ganz viel Spaß in deinem Garten!
      Katharina

  • Reply
    Maren
    21. Februar 2021 at 12:49

    Danke mal wieder für dein Schreiben. ich frue mich schon auf den Februar Artikel 🙂
    Liebe Grüße Maren

  • Reply
    Tina
    3. März 2021 at 10:31

    Liebe Katharina,
    keimen die Wicken auch wenn es friert?
    LG
    Tina

    • Reply
      Katharina
      3. März 2021 at 10:35

      Nein, ich denke nicht. Dann warten sie auf den richtigen zeitpunkt. Du kannst sie auch reinholen, keimen lassen und dann wieder raus stellen zum Wachsen.
      Liebe Grüße

Antworten...

neunzehn − sechzehn =

Das könnte dir auch gefallen...