//header war ursprünglich hier
Tipps

Einjährige, Zweijährige, Cool Flowers?

Löwenmäulchen im Januar, Levkojen im Februar, Cosmeen im März und Islandmohn im August – jede Blume hat ihren eigenen Aussaatzeitpunkt und um es etwas zu vereinfachen, gibt es zwei große Gruppen: Einjährige und Zweijährige.

„Ich versuche hier nun so kurz wie möglich, aber ausführlich wie nötig die drei Kategegorien zu erklären.“

Doch das reicht nicht aus, denn tollerweise gibt es noch „Coolflowers“, die frosthart sind und somit schon viel früher bzw. im Herbst ausgesät werden können. Ich versuche hier nun so kurz wie möglich, aber ausführlich wie nötig die drei Kategegorien zu erklären:

  1. Einjährige: darunter zähle ich alle Sommerblüher, die jedes Jahr aufs Neue im zeitigen Frühjahr ausgesät werden und keinen Frost mögen. Das bedeutet, dass die Samen dieser Kategorie ab Anfang März drinnen ausgesät und ab Anfang Mai ausgepflanzt werden. Diese Blumen blühen ca. ab Mitte Juni/Juli.
    Dazu zählen: Astern, Didiskus, Cosmea, Kapuzinerkresse, Craspedia, Phlox, Zinnien und Strohblumen
  2. Zweijährige: diese Blumen haben eine längere Kulturdauer. Am besten sät man sie im August, pflanzt sie im September aus, dann bilden sie eine grüne Rosette, überwintern und treiben dann im Frühjahr weiter aus. Diese Blumen blühen dementsprechend etwas früher, ab Mai. Es ist aber auch gar kein Problem, Zweijährige wie Cool Flowers zu behandeln und erst Anfang des Jahres auszusäen. Sie blühen dann allerdings etwa vier Wochen später.
    Dazu zählen: Rudbeckia, Nelken, Schafgarbe, Fingerhut (Achtung, giftig!), Goldlack, Islandmohn
  3. Cool Flowers: diese Blumen können Frost ertragen und dementsprechend schon viel früher, ab Januar drinnen ausgesät werden und ab Anfang März ausgepflanzt werden. Oder man zieht sie alle zweijährig, aber August die Aussaat, aber September das auspflanzen, hier muss man die meisten Sorten dann jedoch mit einem Vlies vor härteren Frösten im Winter schützen.
    Dazu zählen: Löwenmäulchen, Levkojen, Bupleurum, Ringelblumen, Cerinthe, Ammi, Frosted Explosion Gras, Dusty Miller, Ährensalbei, Kornblumen, Orlaya, Rittersporn, Wicken, Chinesisches Vergissmeinnicht, Skabiosen, Jungfer im Grünen, Strandflieder, Mohn

Mittlerweile teile ich alle Blumen nur noch in zwei Kategorien ein: Sommerblüher und Cool Flowers. Ich säe Sommerblüher ab März aus, dann allerdings mehrmals die gleiches Sorten, mit etwa vier Wochen Abstand dazwischen, um die Blüte zu verlängern.

„Mittlerweile teile ich alle Blumen nur noch in zwei Kategorien ein: Sommerblüher und Cool Flowers.“

Cool Flowers säe ich im August und dann ab Januar alle sechs Wochen aus. Das letzte Mal im Juli. So überstehen diese oft die ersten Fröste und blühen noch bis in den November hinein.

2 Comments

  • Reply
    Tanja Knösel
    6. Oktober 2019 at 17:58

    Hallo Katharina,
    verstehe ich das richtig. Wenn die Cool Flowers noch im Juli gesät werden, ich nehme an, Du meinst keine Direktsaat sondern Anzucht, dann blühen sie noch im selben Jahr? Ich habe einige der Cool Flowers im September direkt gesät und sie überwintern dann und blühen im Jahr darauf. Die andere Möglichkeit kenne ich noch nicht, werde sie aber gerne ausprobieren.

    • Reply
      Katharina
      25. Oktober 2019 at 18:47

      Liebe Tanja,
      genau, ich mache keine Direktsaat im JUli/August sondern säe in Saatschalen die dann draußen unter meinen Apfelbäumen stehen. Die bilden dann kleine Rosetten und überwintern. So haben sie im nächsten Frühjahr gleich einen Vorsprung und wachsen weiter, sobald es ab März die ersten warmen Sonnenstrahlen gibt.

Antworten...

eins × 2 =

Das könnte dir auch gefallen...