//header war ursprünglich hier
Verschiedenes

Flower Blogs

Ja, ich möchte Schnittblumen anbauen! Klein und bio, aber professionel und für den Verkauf. Der Entschluss war gefasst – aber wie? Was? Wo? Ich hatte so unglaublich viele Fragen und verbrachte Wochen mit der Suche nach den Antworten.

Die allergrößte Hilfe dabei waren zwei Facebookgruppen: „Flower Farmers“ und „Deutschsprachige SchnittblumenbauerInnen“, verschiedene englischsprachige Bücher und vor allem Blogs von anderen Flowerfarmerinnen aus den USA und England.

Die schönsten und hilfreichsten möchte ich euch hier kurz vorstellen.

Flower Farmen

1. Floret

Zu allererst muss ich Erin Benzakin von Floret Flowers nennen, die wohl bekannteste Flower Farmerin in den USA. Ich bin über Instagram (500.000 Follower) auf ihre Webseite gestoßen und ihre Blogartikel waren für mich Gold wert und meine größte Inspiration! Zudem teilte sie verschiedene How-to-Videos und das Video zu „How to make a market bouquet in under 60 seconds“ war wirklich eine Riesenhilfe.

Ich beschloss dann auch, mich für ihren Workshop anzumelden. Ich hatte noch nie zuvor so viel Geld investiert, doch ich konnte es einfach nicht NICHT tun. Der Workshop richtete sich an Flower Farmer, die gerade am Beginn standen und richtig durchstarten wollten – also genau an mich. Diesen Workshop gibt es nun 2019 bereits zum zweiten Mal.

Florets Blogartikel sind wirklich Gold wert und sie (bzw. ihr Mann) hat die Gabe, wunderschöne Fotos von ihren Blumen zu machen.

https://www.floretflowers.com/blog/

https://www.floretflowers.com/wp-content/uploads/2014/05/New-York-Mag-July-2017.pdf

 

2. Jennie Love

Diese Seite finde ich von der Optik her nicht so ansprechend, aber Jennie hat so tolle Blogartikel geschrieben und mich unter anderem davon überzeugt, Tulpen anzubauen.

Sie hat sehr viel Erfahrung, ist häufiger Gast bei den ASCFG-Konferenzen und teilt ihr wissen großzügig.

http://lovenfreshflowers.com/blog/

 

3. Farmette Flowers

Helen Skiba von Farmette Flowers, die ihre Farm als „Boutique Flower Farm and Design Studio“ beschreibt, baut in den Rocky Mountains wunderschöne Blumen vor allem für Hochzeiten an.

Helen nennt ihren Look „wild, loose, organic-looking“ und sagt, sie kann für ihre Kunden die perfekte Blume zur genau richtigen Zeit pflücken und damit absolut einzigartige und persönliche Arrangements zusammenstellen:

https://www.farmetteflowers.com/about/

 

4. Lisa Mason Ziegler

The Gardeners Workshop ist ein Riesenfundus an Tipps, Tricks und echtem Hintergrundwissen zu allem rund um den Schnittblumenanbau. Lisa baut seit 25 Jahren Schnittblumen an und teilt ihre Erfahrungen sehr großzügig. Neben ihrer Webseite ist ihre Facebook Seite klasse, weil sie dort oft live geht, Farmtouren macht und vor allem bei der Anzucht mit Soilblocks alle Schritte detailliert erklärt.

https://www.thegardenersworkshop.com/how-to

https://www.facebook.com/Gardeners-Workshop-Cut-Flower-Farm-314412151912073/

 

Floristen

1. Kiana Underwood

Von ihrem Mann überzeugt, die Arbeit mit den Blumen zu ihrem Beruf zu machen, ist Kiana Underwood mit „Tulipina“ die wohl bekannteste florale Designerin weltweit. Ich habe 2017 einen Online-Workshop von ihr gemacht und gelernt, wie man einen Brautstrauß steckt, damit er so wunderbar dynamisch und edel wirkt.

Tulipina hat eine ganz eigene Handschrift, edel und nostalgisch, und hat sich somit im US Amerikanischen und vor allem asiatischen Raum einen großen Namen gemacht. Sie wird mittlerweile weltweit zu Hochzeiten mit ihrem Team eingeflogen, um dem floralen Design ihre ganz eigene, edle Note zu geben.

http://tulipina.com/about/

2. Katie Davis

Katie Davis hat zwar keinen Blog, dafür eine sehr hübsche Webseite und als „Ponderosa and Thyme“ einen fantastischen Insta-Acount. Sie geht nämlich regelmäßig, wahrscheinlich so einmal die Woche live und zeigt ganz detailiert, wie sie ihre Blumen arrangiert. Das ist jedes Mal wie ein kostenloser Mini-Workshop und auch ihre Frage-Antwort Videos sind sehr lehrreich. Ihr Stil ist sehr natürlich und wild, erdige Farben und ungewöhnliche Arrangements.

https://www.ponderosaandthyme.com/

 

3. Gabriela Salazar

La Musa de las Flores ist Gabrielas Werk in Mexiko City. Was La Musa de las Flores für mich so besonders macht, ist zum einen, dass sie alle Blumen für ihre Floralen Arrangements aus ihrem eigenen Garten nimmt, vor allem Dahlien und zum anderen ihr farblicher Stil.

Sie bleibt bei ihren Designs konsequent in den Farben Apricot, Creme, Rost, Rosa, Senf – alles wirkt immer leicht verblasst und warm. Eine tolle Inspiration ist ihr Insta-Acount. Ihre Workshops sind leider sehr teuer…

https://www.instagram.com/lamusadelasflores/?hl=de

 

Und zum Abschluss noch kurz ein paar weitere Links zu Flower Farmern, die mich inspiriert und mir geholfen haben:

https://www.thegardenersworkshop.com/how-to/

http://3porchfarm.com/

http://www.dahliamayflowerfarm.com/

Podcasts

https://itunes.apple.com/us/podcast/team-flower/id1210248513

http://www.debraprinzing.com/category/slow-flowers-podcast/

Und natürlich gibt es auch ein paar feine, kleine Blumenbauerinnen in Deutschland – und jedes Jahr kommen neue dazu!

https://www.rox-rose.com/

https://www.ikoflowers.com/

https://www.fleuraissance.ch/

http://erna-primula.berta.me/

http://www.vomhuegel.at/

https://blommm.be/

Falls auch du im deutschprachigen Raum Blumen anbaust, schreibe mir gern!

3 Comments

  • Reply
    Anna
    24. Februar 2019 at 21:41

    Hey, ich probier’s nochmal…
    Hab schon paarmal versucht, zu Kontakten, ist iwie nicht geglückt 🙈
    Heute hab ich durch das Interview sich das Gesicht hinter aus_dem_garten kennengelernt. Deine Herangehensweise find ich wunderbar! Bei mir hier im Chiemgau läuft es ganz ähnlich. Im Moment hab ich grad 60 m2 zur Verfügung… die ich jetzt das dritte Jahr mit eigenen Blumen bepflanzen werde. Tunnel und Gerüste gibts zu. Glück schon vom letzten Jahr – die Euphorie auch – und auch die große Nachfrage… Werde mich wohl auch leise in die Reihe der deutschen Schnittblumenhüterinnen einreihen. Schön, dass es deinen Blog schon gibt – so muss man nicht mehr gar so viel übersetzen 😉.
    Vllt hören wir ja voneinander – bis dahin weiter viel Freude und gutes Gedeihen deiner Pflänzchen
    Liebe Grüße, Anna

    • Reply
      Katharina
      25. Februar 2019 at 18:50

      Liebe Anna, Vielen Dank für deine Worte! Toll, dass du auch Schnittblumen anbaust! Komm doch mit in meine Facebook-Gruppe „Deutschsprachige SchnittblumenbauerInnen“? Ganz viele Grüße, Katharina

  • Reply
    Narzissen – Aus dem Garten
    9. April 2019 at 17:18

    […] wäre nie auf die Idee gekommen, sie in meinen Garten zu pflanzen. Erst auf der Internetseite von Floret sah ich, welche Sorten und Farben es noch gab: Rosa, Weiß, gefüllt, […]

Antworten...

3 × fünf =

Das könnte dir auch gefallen...