//header war ursprünglich hier
Durch das Jahr

Februar 2021

Mein Plan geht auf: ich bin sehr zufrieden, nur noch eine Box zu haben, die ich tagsüber raus trage und abends mit Licht den Tag verlängere. Ich bin wie jedes Jahr überrascht, wie langsam Löwenmäulchen wachsen! Ich habe sie am 20.1. ausgesät und Ende Februar sind sie immer noch mal gerade einen Zentimeter groß… Je länger sie drinnen stehen in der Wärme und mit Licht, umso schneller wachsen sie, aber ich möchte die Lichter eben nicht länger als vier Stunden anlassen.

Die Levkojen hingegen, die ich am 4.2. ausssäe, keimen und wachsen ruckzuck und ich pflanze sie bereits Ende Februar in den Garten unter ein Vlies. Den Frost überstehen sie gut.

Meine Wicken habe ich leider gekillt – bzw meine Tochter: sie standen am Fenster, es hatte früh morgens -15 Grad und meine Tochter hat das Fenster offenstehen lassen. Alle erfroren… Wicken sind zwar frosthart, aber sie waren noch so klein und überhaupt nicht abgehärtet, dass es sie voll erwischt hat. man sollte kleine Pflanzen immer langsame, stundenweise ans draußen sein gewöhnen. Das war super schade, weil die Sorten (zb „Earl Grey“) aus England kamen und ich sie wegen des Brexits nicht mehr bekomme. Aber ich habe mich mittlerweile daran gewöhnt, kleine Blümchen zu töten und säe einfach neue aus…

Das Wetter schlägt große Kapriolen: von zwei Wochen mit Eis und Schnee und -17 Grad nachts, wechselt es innerhalb von einer Woche hin zu Sonnenschein und +18 Grad Ende Februar.Ich hatte große Sorge um meine Ranunkeln im Tunnel, doch die wurden anscheinend vom Schnee super isoliert und haben die Kälte segr gut überstanden.

Ranunkeln im Vlies-Tunnel unter Schnee

Die Tage sind toll, das erste mal Gärtnern, die Sonne ist warm, alles taut auf und zupfe das erste Mal Unkraut. Das ist jetzt gerade nämlich sehr leicht, alles ist noch kahl und licht, man kommt überall gut dran und kann eingewachsenes Gras aus Stauden ziehen.

Doch der Sonnenschein trügt – es ist Winter und die Insekten brauchen noch ihre Ruhe. Deswegen lasse ich die Beete wie sie sind: voll mit Verblühtem aus dem letzten Jahr und Laub. Alles eine wichtige Schutzschicht gegen kommende Fröste und Winde. Trotzdem erahnt man den Frühling und der Garten wird wieder zu einer Außenstation: ein wunderschöner Platz, zudem ich immer fahren kann, fernab von Corona, Kontaktbeschränkungen, Maskentragen und Abstandhalten.

 

7 Comments

  • Reply
    Michaela
    10. März 2021 at 10:26

    Hach, ich lese Deinen Blog so gerne.
    Inspiriert durch dich probiere ich dieses Mal zum ersten Mal die Cool Flowers aus. Habe Kornraden, marienglockenblumem, Kornblumen und weiße Katzenminze (mag eigentlich blaue lieber) am 26. Februar gesät und es tut sich — nichts ….
    Ich habe sie auf dem Balkon gelassen, befürchte aber, dass es trotz mildem Klima hier (Wiesbaden) zu kalt ist oder der Nordseitenbalkon zu wenig Licht hat??

    LG Michaela

    • Reply
      Katharina
      10. März 2021 at 13:07

      Liebe Michaela, vielen Dank für deine Worte! Bis auf Kornblumen habe ich mit den Sorten die du ausprobierst leider keine Erfahrung. Aber hole sie doch einfach mal alle für ein paar Tage rein ins Warme. Dann sollten sie, also die Krpnblumen auf jeden Fall, innheralb einer Woche keimen. Danach kannst du sie wieder raus stellen 🙂 Schreib doch mal, wie es klappt!

  • Reply
    Michaela
    11. März 2021 at 13:55

    Mache ich. Danke ☺️ Vielleicht habe ich sie aber auch längst gekillt 😕 LG!

  • Reply
    Lydia
    11. März 2021 at 15:44

    So schöne winterliche Schnee Bilder, ganz tolle Fotos, wie immer 🙂 Ist das schon das neue Gartenhaus auf den Bildern? Das Blau sieht toll aus und im Sommer wenn alles grün ist wird bestimmt sehr bunt und schön! Lydia

    • Reply
      Katharina
      11. März 2021 at 15:47

      Hallo Lydia, vielen Dank für deine Worte! Ja genau, das ist das neue Haus. Wir haben es im letzten Jahr gebaut und letzte Woche noch weitere Fenster eingesetzt. Jetzt geht es dieses Jahr an die „Inneneinrichtung“, so dass wir doch auch übernachten können. Ich freue mich auch schon riesig, wenn es grün wird! Viele Grüße, Katharina

  • Reply
    Jeanine
    27. März 2021 at 10:27

    Salut,
    Ich wollte mich bedanken für die tollen Tips, die Inspiration und deine positive Energie. Ich bin angesteckt … :-)….und habe angefangen Schnittblumen nach dem Slow Flower Prinizip anzusetzen. Anfänger Blümchen…unter anderem Cosmeen und Zinnien. Ich freu mich gerade wie ein Kind über die ersten Keimlinge und hab natürlich viele Fragen die ich dank deinen Erfahrungen beantwortert bekomme. Und wer weiss…vielleicht kann die Slow Flower Bewegung in Luxemburg einen Zweig entwickeln.
    Liebe Grüsse,
    Jeanine

    • Reply
      Katharina
      28. März 2021 at 19:51

      Liebe Jeanine, das freut mich sehr! Ja na klar, Luxemburg muss auch mitmachen! Ganz viel Erfolg und Spaß beim Gärtnern 🙂

Antworten...

zwanzig − sechs =

Das könnte dir auch gefallen...