//header war ursprünglich hier
Tipps

Plant these – save bees!

Wer alle Blumen in seinem Garten abschneidet, bevor sie erblühen, um damit Sträuße zu binden tut alles andere als etwas Gutes für die Natur… Denn Blumen blühen natürlich nicht, um uns Menschen eine Freude zu bereiten, sondern in erster Linie um sich auszusäen und andere Insekten zu ernähren. Beides können sie nicht, wenn sie früh geschnitten werden.

„Denn Blumen blühen natürlich nicht, um uns Menschen eine Freude zu bereiten, sondern in erster Linie um sich auszusäen und andere Insekten zu ernähren.“

Biene und Hummel „baden“ im Islandmohn

Ein hübscher Ausweg aus diesem Dilemma ist eine Wildblumenwiese. Das bietet sich natürlich nur dann an, wenn man viel Platz hat und eher wirtschaftlich anbaut. Das habe ich zwei Jahre lang gemacht und es sah auch wirklich sehr hübsch aus, ist aber auch recht viel Arbeit, da Unkräuter die Wildblumen schnell verdrängen.

Für mich die schönere Alternative ist es, meinen einen Garten so zu gestalten, dass in allen Beeten vieles einfach nur für die Bienen und Hummeln stehen bleibt. Das bedeutet, in meinem anderen Garten habe ich fünf lange, rechtwinklige Beete mit Folie, Tunneln und Netzen. Da wird alles geschnitten, was eine Knospe ansetzt.

„Für mich die schönere Alternative ist es, meinen einen Garten so zu gestalten, dass in allen Beeten vieles einfach nur für die Bienen und Hummeln stehen bleibt.“

In meinem zweiten Garten, der nur etwa hundert Meter entfernt liegt gestalte ich üppig blühende Beete mit Einjährigen, Stauden, Rosen und blühenden Sträuchern wo ich vieles einfach den Insekten überlasse und mich an der Schöhnheit erfreue – ohne sie mit nach Hause zu nehmen. Dabei achte ich natürlich darauf, dass sie besonders bienenfreundlich sind, also der Pollen gut zugänglich ist und viel Nektar produziert wird.

Biene im Anflug auf Lupinenblüte

Hummel im Löwenmäulchen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Selbst wenn du nur einen kleinen Balkon hast, kannst du schon viel für Bienen und Hummeln tun, wenn du ein oder zwei der folgenden Blumen anpflanzt:

  • Mohn! In meinen Beeten die absolute Nummer 1 für Hummeln und Bienen. Sie lieben den Mohn, sei es Islandmohn oder ganz normaler Klatschmohn, stürzen sich nur so darauf und baden förmlich in den Pollen – dass sieht sehr süß aus!
  • Schafgarbe (Achillea Milleforum)
  • Kapuzinerkresse
  • Löwenmäulchen
  • Sonnenblumen (auch sehr gut für Vögel im Herbst und andere Insekten im Winter – einfach stehen lassen!)
  • Cosmea
  • Ringelblumen
  • Lupinen
  • Kamille

Es gibt noch viele andere Blumen, auch Stauden, die Bienen gut versorgen. Wichtig ist einfach, dass der Pollen schön ausgeprägt ist, wie z.B. bei Mohn oder Cosmea. Man merkt auch schnell, in welchen Beeten es besonders stark summt und kann sich Notizen machen für das nächste Jahr.

„Wichtig ist einfach, dass der Pollen schön ausgeprägt ist, wie z.B. bei Mohn oder Cosmea.“

Ich kann es wirklich nur jedem empfehlen, denn den Bienen und Hummeln bei ihrer Arbeit zuzusehen und mit dem eigenen Garten oder Balkon ein kleines Stück dazu beizutragen, dass es ihnen besser geht – das macht mich sehr glücklich!

Mein Nachbar ist Imker, so haben seine Bienenvölker einen besonders kurzen Weg und freut sich immer, dass bei mir der Tisch so reich gedeckt ist. Als Dankeschön bekomme ich dann ein Glas Honig, verfeinert mit Bioblumen aus meinem Garten.

Mein Nachbar beim Imkern

„Als Dankeschön bekomme ich dann ein Glas Honig, verfeinert mit Bioblumen aus meinem Garten.“

2 Comments

  • Reply
    Maike
    17. Februar 2019 at 20:24

    Hallo aus Berlin, ich bin über Instagram auf deine tolle Seite aufmerksam geworden. Danke auch für die Tipps bezüglich Bienen-freundlicher Blumen. Könntest du mir vielleicht noch einen Tipp geben, welche Blumen sich für einen kleinen Balkon anbieten? Ich habe einen mit Ausrichtung Norden (viel Licht aber keine direkte Sonne) und einen im Südwesten (Inn sommer knallt die Sonne darauf). Ich habe schon oft versucht mich im Internet oder auch im Gartencenter zu informieren, aber da gibt es ja 1001 Tipp 😳
    Also, falls du mir zu ein paar Blumen raten könntest, wäre ich dir sehr dankbar! Einen schönen Abend. Liebe Grüße, Maike

    • Reply
      Katharina
      17. Februar 2019 at 21:48

      Liebe Maike, hast du schon meinen Artikel mit Schnittblumen-Tipps für den Balkon gelesen? Falls du danach noch Fragen hast, schreib mir gerne! Liebe Grüße, Katharina

Antworten...

1 × 2 =

Das könnte dir auch gefallen...